Sie sind nicht angemeldet.

Startseite

Willkommen auf unserer Website

Anstehende Termine
6. November 2018, 19:00 Bildervortrag "Stemmert im Winterkleid"
Bildervortrag von Günther Hilgemann "Stemmert im Winterkleid", 19 Uhr, Niedermühle.
Kommentare
13. November 2018, 19:00 Vorstandssitzung
Vorstandssitzung, 19 Uhr, Niedermühle.
Kommentare
26. November 2018, 00:00 40. Krippenausstellung
40. Krippenausstellung im Kommunikationszentrum der Kreissparkasse zu den Öffnungszeiten der...
Kommentare
7. Dezember 2018, 11:00 Nikolaqusmarkt
Nikolausmarkt vom 7. bis 9. Dezember, Blaudruckwerkstatt und Stadtmuseum sind von 11 bis 18 Uhr...
Kommentare
8. Dezember 2018, 14:00 Weihnachtsmarkt
Weihnachtsmarkt, 14 bis 17 Uhr, Kreissparkasse.
Kommentare

Die neuesten Berichte

Es war der 27. Juli 1942: Die letzten sieben Burgsteinfurter Juden wurden aus ihren Häusern geholt und zur Gaststätte „Schützenhof“ an der Hammer Straße in Münster gebracht. Am 31. Juli wurden sie am dortigen Güterbahnhof in Züge gepfercht und nach Theresienstadt verschleppt. Unter ihnen war Hermann Michel. Er überlebte die Shoa und kehrte nach der Befreiung nach Burgsteinfurt zurück.

Irmgard Walbaum hat sich zwei Jahre lang mit dem Schicksal von Hermann Michel beschäftigt. Während des Studiums im Alter an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster arbeitete die 1951 in Burgsteinfurt geborene ehemalige Lehrerin als „forschende Lernende“ mit elf weiteren Studierenden zum Umgang mit dem Nationalsozialismus in Westfalen in der Nachkriegszeit. Die Ergebnisse wurden unter dem Titel „Helden und Außenseiter“ veröffentlicht. Walbaum, die heute in Münster wohnt, hat ein Exemplar des 820 Seiten umfassenden Buches dem Heimatverein Burgsteinfurt geschenkt. Es kann im Stadtmuseum ausgeliehen werden.

Judengeschichte bleibt lebendig

Verfasst von R.Menebröcker, Dienstag, 16. Oktober 2018, 22:48 Uhr in Allgemein.

Schon seit mehr als 10 Jahren ist Dr. Willi Feld (Bild) ständiger Gast beim Heimatverein Burgsteinfurt, wenn es gilt, immer wieder aus der Burgsteinfurter Geschichte zu berichten. Als ausgezeichneter Kenner der jüdischen Geschichte wird er diesmal „Zwei wahre Begebenheiten aus der Burgsteinfurter Vergangenheit“ behandeln.

Einmal geht es um Hermann Emanuel, den letzten Kantor und Lehrer an der Synagoge in Burgsteinfurt. Dr. Feld hat angekündigt in Ergänzung zu seinem Buch „Lebensbilder“ viele neue Erkenntnisse über Emanuel bringen zu wollen.

In seiner zweiten Geschichte steht der Burgsteinfurter Jude Horst Buchheimer, alias Piet, alias Zwy Safra im Mittelpunkt des Geschehens. Er hatte sich von 1941 – 1945 einer Widerstandsgruppe in Holland angeschlossen, die gegen die deutschen Besatzer kämpfte. Wie es dazu kam und um welche Gruppe es sich dabei handelte, wird im Laufe des Vortrags beantwortet.

Die Veranstaltung findet am 23. Oktober (Dienstag) Woche um 19 Uhr in der Niedermühle statt. Sie ist für Mitglieder des Heimatvereins kostenfrei, während für alle übrigen Teilnehmer die Kursgebühr des Kulturforums von sechs Euro anfällt.

Blick in die Abläufe eines Textilunternehmens

Verfasst von R.Menebröcker, Sonntag, 7. Oktober 2018, 17:10 Uhr in Allgemein.

Christa und Hans Günther Hahn erzählen den Burgsteinfurter Frauentrefflerinnen aus der 40-jährigen Firmengeschichte. Foto: Hilgemann

Von Günther Hilgemann

Für die 42 Frauen vom Frauentreff im Burgsteinfurter Heimatverein wurde der Ausflug über den Buchenberg zu einem besonderen Erlebnis. Hans Günther Hahn hatte sein Unternehmen an der Altenberger Straße geöffnet und gewährte den Burgsteinfurterinnen einen umfassenden Blick in die Abläufe seines Textilimperiums. Überraschend für die Damen, dass just am 1. Oktober die Firma „H.G. Hahn Haustextilien“ ihr 40-jähriges Jubiläum feiern konnte. Gegründet 1978 als Hatex-Haustextilien mit einer Mitarbeiterin, einem Auszubildenden und drei Aushilfen. Das Angebot damals war Bettwäsche. Heute besteht die Belegschaft aus 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Hauptprodukt sind Spannbettlaken und Bettwäsche. Auf 12.000 qm Betriebsflächen in Borghorst wird die in Asien produzierte Ware konfektioniert und für den Verkauf an den Großhandel versandfertig gemacht. In der hauseigenen Designabteilung werden die Muster und Farben für die künftigen Kollektionen entworfen. Nach einem gemütlichen Kaffee beantworteten HG Hahn und seine Frau Christa sowie Sohn Sebastian die zahlreichen Fragen der Frauen. Nach mehr als zwei Stunden intensiver Gespräche bedankten sich die Frauen bei der Familie Hahn für die Offenheit und die Gastfreundschaft. Als Überraschung bekam jede Teilnehmerin vom Frauentreff noch ein hausgemachtes textiles Präsent mit auf den Heimweg.

40. Krippenausstellung

Verfasst von R.Menebröcker, Dienstag, 2. Oktober 2018, 15:33 Uhr in Allgemein.

„Krippen bei uns und weltweit“ lautet das Motto der 40. Krippenausstellung, die vom 26. November bis 19. Dezember im Kommunikationszentrum der Kreissparkasse stattfindet. Die Ausstellung wird wieder gemeinsam von den Heimatvereinen Horstmar und Burgsteinfurt veranstaltet. Schwerpunkt sollen heimische Krippen sein, aber auch aus anderen Ländern sind Exponate erwünscht.

Der traditionelle Weihnachtsmarkt findet am 8. Dezember von 14 bis 17 Uhr und am 9. Dezember von 11 bis 17 Uhr ebenfalls in der Kreissparkasse statt.Wer Exponate ausstellen oder weitere Auskünfte erhalten möchte, kann sich wenden an:

Martina Behring-Lorenz, Tel. 02551/3251, Mail: martina@lorenz-steinfurt.de oder an Familie Janssen, Tel. 02558/7507, Mail: janssen@fh-muenster.de.

Schnatgang am 14. Oktober

Verfasst von R.Menebröcker, Dienstag, 2. Oktober 2018, 11:50 Uhr in Allgemein.

Der Heimatverein Burgsteinfurt startet am 14. Oktober (nicht wie im Jahresheft angegeben am 4. Oktober) zu seinem traditionellen Schnatgang. Die Teilnehmer treffen sich um 14 Uhr an der Ecke Rottmanns Fischteich. Die Inspektion beginnt bei Stein 43, bei Stein 23 wird der Gang beendet. Anschließend wird im Landgasthof Teepe eingekehrt. Um besser planen zu können, wird um verbindliche Anmeldung bis zum 12. Oktober bei Wilhelm Dudeck, Tel.  02551 / 80558, gebeten. Vielleicht kann ja der Rückweg mit Fahrgemeinschaft erfolgen.